Review | ogx Keration Oil Shampoo & Conditioner

25. April 2016

Seit wenigen Monaten gibt es nun auch bei uns in Deutschland die sagenumwobenen ogx Haar-Pordukte, die man bisher nur von amerikanischen YouTubern und Bloggern kannte. Auch ich hatte sofort leuchtende Augen, als ich sah, dass dm einige der Produkte ins Sortiment aufgenommen hatte und wollte unbedingt eine Reihe testen.

Nach langem Hin und Her entschied ich mich für die Keratin Oil Reihe, die verspricht, mit Keratin und Arganöl die Haare zu kräftigen und die Elastizität zu erhöhen, wodurch Haarbruch vorgebeugt werden soll.

  • Preis: je 7,95 €
  • Inhalt: je 385 ml

Knapp 8 € für ein Shampoo, bzw. einen Conditioner sind kein Pappenstiel und dementsprechend hoch waren auch meine Erwartungen. 

Verpackung


Leider wurde ich bereits bei der ersten Benutzung enttäuscht: Die Verpackungen der Produkte sind sehr unflexibel und dementsprechend schwierig zu quetschen, zudem sind die Produkte dickflüssiger als man es von Shampoo und Conditioner gewohnt ist. Es war deshalb immer ein kleiner Kraftakt, Produkt zu entnehmen. Und je leerer die Flaschen wurden, desto mühsamer gestaltete sich das Ganze. Den letzten Rest habe ich trotz Lagerung über Kopf nicht aus den Flaschen herausbekommen. Was für eine Verschwendung – und das bei einem so hohen Preis.

Produkteigenschaften


Aber da es ja auf die inneren Werte ankommt, schauen wir uns einmal die Eigenschaften von Shampoo und Conditioner an: Beide Produkte – besonders das Shampoo – sind wie gesagt etwas fester, als man es gewohnt ist. Sie lassen sich aber dennoch gut verteilen und sind sehr ergiebig. Der Geruch ist gewöhnungsbedürftig, irgendwie etwas medizinisch und leicht stechend. Wellness-Feeling kommt da nicht unbedingt auf. 



Wirkung & Ergebnis


Ich habe immer Shampoo und Conditioner in Kombination verwendet, meine Erfahrungen basieren deshalb auf dem Einsatz beider Produkte.

Die Haare waren nach der Wäsche immer schön weich und haben sich griffig angefühlt, waren trotz reichhaltiger Pflege nicht beschwert und hatten einen natürlichen Glanz. Ob ich nun weniger Haarbruch als vorher hatte, kann ich nicht beurteilen. Es ist mir nichts Positives aber auch nichts Negatives diesbezüglich aufgefallen.

Soweit, sogut. Nun kommt jedoch das große Aber: Nach ein paar Wochen Benutzung fing meine Kopfhaut immer mehr an zu jucken und ich bekam unschöne Stellen auf der Kopfhaut, an denen sich Schorf gebildet hatte. Klingt unlecker, gehört zu einer Review aber nunmal dazu. Daraufhin habe ich die Produkte nicht mehr weiter verwendet – sie waren eh fast leer, bzw. nicht mehr weiter zu leeren, da die Verpackung so blöde konstruiert ist.

Scheinbar hat meine Kopfhaut auf einen Inhaltsstoff des Shampoos reagiert, woraufhin ich dann etwas im Netz recherchiert habe und auf folgenden Blog-Beitrag gestoßen bin: Organix Shampoo: Gift für sensible, trockene Kopfhaut. Das verwendete Tensid Sodium C14-16 Olefin Sulfonate ist von sehr aggressiver Sorte, außerdem sind einige bedenkliche synthetische Konservierungsstoffe und Farbstoffe im Shampoo enthalten. Daraufhin habe ich mich dann ziemlich geärgert, dass ich mich vom Hype habe anstecken lassen und nicht erst recherchiert habe, bevor ich die teuren Produkte gekauft habe. 
Nunja, aus Fehlern lernt man ja bekanntlich.

Fazit


Da für mich eindeutig die negativen Punkte (Kopfhaut-Irritation, Geruch, Verpackung) überwiegen, kann ich die ogx Keratin Oil Reihe leider nicht empfehlen. Ich persönlich bin wieder bei Shampoos aus dem Naturkosmetik-Bereich gelandet, da hier mit milderen Tenisden gearbeitet wird, die die Kopfhaut weniger stressen.

Habt ihr bereits Erfahrungen mit den ogx Produkten?
Welches sind eure liebsten Haarpflege-Produkte?

Kommentare:

  1. Ich hatte auch arge Probleme mit Shampoos, früher häufig schuppige, trockene zum Teil juckende und entzündete Kopfhaut, grade im Winter. Nach vielen Versuchen mit milden Shampoos oder Spezialshampoos für sensible Kopfhaut, hab ich ein Shampoo gefunden, mit dem meine Kopfhaut keine Probleme mehr macht. Mein Problemlöser ist das Aromachologie Repair Shampoo von L'Occitane, ich nehme es fast ununterbrochen seit über einem Jahr.
    Wenn ich mal zwischendurch ein anderes nehme, reagiert meine Kopfhaut wieder, wenn ich wieder zu L'Occitane zurückkehre ist der Spuk vorbei. Das Shampoo gibt es bei L'Occitane oder bei Galeria Kaufhof,
    LG Blunia

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe diese Shampoos auch schon öfters gesehen, aber da auf der Verpackung nichts auf deutsch steht, habe ich sie liegen gelassen, vielleicht auch bessr meine Kopfhaut ist auch recht empfindlich.

    AntwortenLöschen
  3. Schön mal eine Review zu den Produkten zu lesen.
    Im DM hat die Verpackung mich schon angesprochen, aber da ich noch so viel Shampoos etc. zu Hause habe, hab ich die bisher stehen lassen.
    Nach dieser Review werde ich mir das Geld wohl auch sparen. klingt echt sehr unschön!!

    AntwortenLöschen
  4. Das erinnert mich ehrlich gesagt an diese Aussie Shampoos, die vor ein paar Jahren durch die Blogs gegangen sind... Die waren wohl auch ziemlich hip, aber die Mehrheit inklusive mir vertrug die nicht besonders, obwohl recht teuer.

    AntwortenLöschen